Contest

Frankenmarkter Artedition

The deadline is Mon, Feb 6, 2023, 12:00pm

submission form

                     

Die Starzinger GmbH schreibt in Kooperation mit der Kunstuniversität Linz einen Wettbewerb aus mit dem Ziel ein Kunstwerk für die Frankenmarkter Mineralwasser Kunstedition 2023 auszuwählen, welches die Mineralwasserflaschen ab Mitte 2023 zieren soll. Gesucht wird dabei ein Kunstwerk, dass im Bezug zu einem Salzkammergutsee steht bzw. diesen zeigt.

 

„2022 ist der Startschuss für eine besondere Aktion gefallen: ab sofort wird jedes Jahr ein Künstler die Etiketten von Frankenmarkter Mineralwasser gestalten. Die künstlerische Herausforderung: die Darstellung der unverwechselbaren glasklaren Salzkammergut Seen, dem Sinnbild der im Salzkammergut entspringenden Frankenmarkter-Quelle. Da die erste Kunstedition, gestaltet von der Künstlerin Mag. Art. Lydia Wassner-Hauser, den Attersee zeigt, soll diesmal einer der anderen Salzkammergut Seen im Fokus stehen. Folgend soll die Farbgebung also auch Assoziationen zu Wasser und Frische zulassen und ein Bezug zu den glasklaren Salzkammergutseen nachvollziehbar sein.“ Regina Graef, Leitung Marketing Starzinger GmbH

Die Frankenmarkter Kunstedition erscheint exklusiv auf allen Glas-Mehrwegflaschen von Frankenmarkter Mineralwasser. Ab Mai wird dies flächendeckend in Gastronomie und Handel umgesetzt. Über die Kunstedition:  https://www.frankenmarkter.at/de/kunstedition

Teilnahme:  
Teilnahmeberechtigt sind alle im Studienjahr 2022/2023 inskribierten Studierenden sowie Absolvent*innen (forum-Mitglieder) der Kunstuniversität Linz.

Preisgeld:
Die prämierten Projekte werden durch eine von der Starzinger GmbH und der Kunstuniversität Linz besetzten Jury ausgewählt.

  1. Platz: EUR  3.000,-
  2. Platz: EUR  2.000.-
  3. Platz: EUR  1.000,-

Ein Rechtsanspruch auf die Umsetzung der Kunstedition eines auf Platz 1, 2, oder 3 gereihten Projektes besteht nicht. Mit der Prämierung der Werke erhält die Starzinger GmbH das Recht das Werk (bzw. Ausschnitte) für die Kunstedition zu verwenden. Die Arbeit bleibt im Eigentum des Künstlers bzw. der Künstlerin.  Das ausgewählte Werk muss der Firma Starzinger GmbH zu Reproduktionszwecken zeitgerecht leihweise zur Verfügung gestellt werden. Mit der Einreichung stimmt der/die Teilnehmende zu, bei Prämierung an einem Pressetermin teilzunehmen. Bei einer nicht ausreichenden Anzahl bzw. Qualität der Einreichungen behalten sich die Ausloberinnen die Möglichkeit vor die Prämierung auszusetzen.

Einreichfrist:
Abgabe der vollständigen Bewerbungsunterlagen von Mo, 30.01.2023 bis, Mo 06.02.2023, 12.00 Uhr.  

Einreichung:
Eingereicht werden können bis zu drei Einzelkunstwerke bzw. Serien.  

  • Die Einreichung erfolgt ausschließlich digital über  https://calls.kunstuni-linz.at/calls/
  • Abbildungen/Fotografien des eingereichten Werkes inkl. Kurzstatement (5 – 10 Zeilen) mit Darstellung des Salzkammergut- und Seenbezugs inkl. Angabe der Originalmaße
    bevorzugt als PDF (ein PDF pro Werk).
  • Beizustellen sind außerdem ein PDF mit Biografie und ein Kurzportfolio (max. 15 MB)

Anforderungen:

  • Verbindung zum Überthema „Wasser“ und „Frische“ und einem Salzkammergutsee
  • Eignung für fotografische Reproduktion

Die Gestaltung der Etiketten ist nicht Teil der Aufgabenstellung. Fotografie und Adaption wird im Anschluss durch die Ausloberin übernommen.   

Kunstedition Attersee 2022: Die Kunstedition wurde von der bildenden Künstlerin Mag. Art. Lydia Wassner-Hauser gestaltet. In ihrem Werkzyklus „Die Fülle der Leere“, welches sie in der Villa Paulick in Seewalchen am Attersee gemalt hat, zeigt sie den türkisblauen Attersee: https://www.frankenmarkter.at/de/kunstedition

 

Kontakt                                                                         

KUNSTUNIVERSITÄT LINZ      
Eva Fostel, MA 
Hauptplatz 6, A 4020 Linz  
T: +43 732 7898 2276
eva.fostel@kunstuni-linz.at           

Starzinger GmbH
Regina Graef
Bahnhofstraße 1 | 4890 Frankenmarkt
T:  +43 664 850 58 31
regina.graef@starzinger.at  


                                                            

For further information please contact Eva Fostel (eva.fostel@ufg.at, +43 732 7898 - 2276)

submission form